Diary
Mail me!

Down Under
Instagram
Aupair mit AIFS
Caro
in Australien
(2013-2015)

Der kürzeste Weg zu sich selbst führt um die Welt herum

Die meisten die meine Seite besuchen, werden mich wohl kennen aber für die die mich nicht kennen möchte ich mich kurz Vorstellen :)

 

Ich heiße Caro, bin 18 Jahre alt und komme aus Stuttgart. Dort lebe ich, wenn ich nicht gerade durch die Weltgeschichte bummel mit meinen Eltern, meinem älteren Bruder und meinem Hund in einer schönen Wohnung. 

 

September 2012 bis Oktober 2013 habe ich den Bundesfreiwilligendienst bei einer super tollen Familie mit einem Behinderten Kind gemacht. Ich hab die Familie in so ziemlich allen Lebenslagen unterstützt.

 

Irgendwann kam dann die lange Überlegung was mache ich danach?? Ich dachte ich mache meinen Kindheitstraum wahr und gehe ins Ausland. Aber dann kam erstmal die große Frage wohin? Ganz lange hatte ich Amerika im Kopf. Allerdings hat sich das irgendwie dann zu Australien geändert.

Warum Australien?? Ganz einfach :) Das Land muss super toll sein und mal ganz ehrlich... Wann hat man schon die Möglichkeit ans andere Ende der Welt zu reisen, 1 Jahr dort zu bleiben und dann noch das Leben der Menschen dort kennen zu lernen?? Australien kostet zwar auch als Au Pair mehr als Amerika... Aber hab ich jemals wieder die Möglichkeit nach Australien zu gehen?? Wenn ja, dann kosten 3-4 Wochen bestimmt genauso viel wie jetzt ein ganzes Jahr. Und mal ganz abgesehen davon, dass ich Verwandschaft in Australien habe und die auch endlich mal kennen lernen möchte klingt Australian (meiner meinung nach) einfach seeehr viel spannender. Wer kann schon von sich behaupten 1 Jahr lang mit den giftigsten Tieren der Welt im selben Land gelebt zu haben??

 

Was ich in Australien machen möchte?? Nun ja ursprünglich wollte ich 12 Monate lang als Au Pair arbeiten, allerdings geht das mit dem Visum nicht. Man kann maximal 6 Monate bei einem Arbeitgeber arbeiten und die Familie ist dann dein Arbeitgeber. Also kam die Überlegung wie ich das jetzt am besten anstelle. In frage kam, nur 6 Monate in Australien zu bleiben. Das habe ich allerdings sehr schnell wieder ausgeschlossen weil ich dieses Visum nur 1 mal im Leben beantragen kann und damit kann ich 12 Monate in Australien bleiben und wenn ich das Visum schon habe möchte ich die Zeit auch nutzen Eine weite möglichkeit war in 2 verschiedenen Gastfamilien zu leben, also 6 Monate in einer und danach 6 Monate in einer anderen. Aber das habe ich auch ziemlich schnell ausgeschlossen. Nun ja, nachdem ich unbedingt etwas von Australien sehen möchte, stand ziemlich schnell fest ich mache 6 Monate Au Pair und anschließend 6 Monate Work and Travel. Da kann ich auf eigene Faust Australien erkunden und das anschauen was ich sehen möchte. Ich kann ohne irgendwelche Regeln Australien erkunden und leben wie ich möchte :D Ich kann morgens aufwachen und entscheiden wo ich hingehe. 

 

Ich habe ziemlich lange im Internet nach einer Agentur gesucht. Habe alle Agenturen bestimmt 10.000 mal angeschaut und mich lange für keine Entschieden. Ich hatte ziemlich lange eine sehr große Angst an eine sehr unseriöse Agentur zu kommen. Deshalb habe ich seehr lange gebraucht um mich zu entscheiden und habe jeden den ich kenne, der mal im Ausland war für einen längeren Zeitraum nach der Agentur gefragt. Irgendwann habe ich mich dann doch für AIFS entschieden. Warum? Ganz einfach :) AIFS hat einen sehr guten Ruf. Egal mit wem man über AIFS spricht man hört nur positives. In allen Erfahrungsberichten/Blogs die ich gelesen habe, habe ich nur gutes gelesen. Also warum nicht AIFS??