Diary
Mail me!

Down Under
Instagram
Aupair mit AIFS
Caro
in Australien
(2013-2015)

Boom Boom Broome

Jaa es ist Tatsächlich soweit. Ich habe Newman am Dienstag verlassen und bin nach Broome geflogen. 

Am Dienstag hab ich von meiner Gastmutter noch ein kleines Abschiedsgeschenk bekommen. Einen kleinen Frosch dessen Körper aus Eisenerz besteht, ein Magnet mit einer Blume aus dem Outback und einen Aufkleber von Newman. Der Frosch ist super süüß! Mein Gastvater kam nicht zum Flughafen, anscheinend musste er in die Miene zum Arbeiten bin mir allerdings nicht wirklich sicher ob das stimmt. Nun ja, aber es jetzt so.

 

Dann ging mein Flug nach Broome, der war ziemlich angenehm. In Broome angekommen gings erstmal zum Hostel und zum Einchecken. Nachdem es mittlerweile gegen 19 Uhr war hab ich beschlossen mir nur noch was zum essen zu suchen und dann ins Bett zu gehen. 

 

Mittwochs bin ich morgens um 8 aufgestanden um zum Visitorcentre und zur Malcom Douglas Farm zu gehen. Als erstes stellte sich die Frage wie ich zum Visitorcentre komme. Der kostenlose Shuttle vom Hostel wäre erst in 2 Stunden gefahren und solange warten wollte ich dann auch nicht. Nachdem ich den Busfahrplan zu diesem Zeitpunkt noch nicht kapiert habe dachte ich, ich schau mal bei Google Maps wie lange man läuft. 1 Stunde kam mir nicht so ewig vor, also hab ich beschlossen zu laufen. Als ich letztendlich am Visitorcentre ankam stellte ich mich gleich in die Reihe um direkt nach der Malcom Douglas Farm zu fragen. Ziemlich schnell war klar die Farm liegt 16km außerhalb von Broome, sprich man braucht ein Auto um hinzukommen. Ich dachte schon, dass ich gar nicht zur Farm gehen kann da viel mir ein, dass es beim Visitorcentre einen Flyer gab von einem Roller verleih. Also zurück zum Visitorcentre, Flyer geschnappt und auf zum Rollerverleih. Dort wurde mir dann erklärt, dass ein Roller nicht das richtige ist um da raus zu fahren, da man für 16 km ca. 45 Minuten brauchen würde. Ich hab von anfang an nicht gelgaubt das es so lange dauert und hab beschlossen trotzdem raus zufahren. Es hat sich definitiv gelohnt! Auf der Farm gibt es seeeehr viele Krokodile dann gibt es noch Aligatoren, Kängurus, Dingos und alle möglichen Vögel. Kurz vor der Fütterung darf man die kleinen Krokodile halten. Abends bin ich dann noch zum Sunset an Cable Beach und war ziemlich enttäuscht. Von allen wird der Sunset dort als unglaublich schön beschrieben und ich muss ehrlich gesagt sagen, dass ich schon schönere gesehen hab.

 

Am Donnerstag musste ich den Roller wieder abgeben. Also bin ich morgens noch zu den Dinosaur Footprints. Wirklich viele Footprints hab ich nicht gesehen, aber da waren halt voll große Steine auf denen man rumklettern konnte. Das hat total Spaß gemacht. Aber es hätte natürlich noch mehr Spaß gemacht wenn ich nicht alleine gewesen wäre. Dann bin ich wieder in die Stadt gefahren, da ich ja den Roller abgeben musste. Nachdem der Roller abgegeben wurde stand ich vor der großen Frage was ich als nächstes tu. Ich wollte irgendwo shoppen, nur mir war nciht wirklich klar wo. Da ich aber wusste das es in Broome einen Target gibt hab ich einfach den bei Google Maps gesucht und bin dann dahin gelaufen. Dort angekommen hab ich ein bisschen gebummelt. Irgendwann war ich tooootal kaputt, musste allerdings wieder irgendwie zum Hostel kommen. Nachdem ich aber das Gefühl hatte, das wenn ich noch länger laufe meine Füße dann abfallen hab ich beschlossen doch den Bus zu nehmen. Nach einigen Unklarheiten und sehr netten Menschen hab ich letztendlich rausgefunden, dass eine Fahrt $4 kostet egal wie weit man fährt. Also bin ich zum Hostel zurück gefahren und hab dort einfach nur gechillt. Abends war dann die Staircase to the Moon. Nach einigen überlegungen wie ich da hin komme hab ich beschlossen.. Ich laufe :D Als ich ankam hab ich festgestellt: es war ein Fehler! Aber die Staircase war der absolute Hammer. Man sitzt im dunkeln und wartet und wartet und irgendwann sieht man, wie der Himmel ganz ganz leicht Orange wird. Kurz darauf kommt der Knallrote Mond hervor und schon Sekunden später sieht man die Stairs im Meer. Es sieht in echt ganz genau so aus wie auf den Bildern. Abends bin ich dann doch mit dem Bus zurück gefahren.

 

Am Freitag hab ich erstmal ausgeschlafen. Dann hab ich irgendwie den ganzen Tag verbummelt :D Abends wollte ich wieder zur Staircase, bin also mit dem Bus zum Town Beach gefahren und über den Markt dort geschlendert. Nach ein paar Minuten fing es das regnen an, also bin ich wieder ins Hostel zurück :D 

 

Samstags bin ich morgens mit dem Bus auf den Markt gefahren. Dort hab ich mich total wohl gefühlt, es gab alles mögliche dort und man konnte seeeehr gut bummeln und die Zeit verdrödeln :D Es gab ein paar Lebensmittel und Essensstände, aber hauptsächlich Klamotten dort. Nach ein paar Stunden dort bin ich wieder zurück zum Hostel und hab am Pool gechillt. Abends war dann die Beach Party zu der ich eigentlich nicht gehen wollte, weil ich Sonntags um 9:30 aus meinem Zimmer draußen sein musste. Aber nachdem soooo viele auf mich eingeredet haben, dass ich mit gehen soll hab ich letztendlich schnell gepackt und bin dann doch mit zur Beach Party. 

 

Sonntags musste ich um 9:30 aus meinem Zimmer draußen sein. Bis 12 hab ich dann einfach irgendwie die Zeit verdrödelt. Um 12 wurde ich dann zum Flughafen gefahren. Dort angekommen traf mich fast der Schlag. Ich hab noch nie sooo viele Menschen gesehen die Einchecken wollten. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch genau 40 Minuten bis zum Flug. Nach ca. 20 Minuten Wartezeit wurden alle die nach Perth fliegen wollten vor gerufen und während ich noch mein Gepäck abgegeben habe, haben sie schon mit dem Boarding angefangen. Ich war total erleichtert als ich letztendlich im Flugzeug saß. In Perth hatte ich dann ca. 2 Stunden Wartezeit Um 21:45 kam ich dann letztendlich in Adelaide an.