Diary
Mail me!

Down Under
Instagram
Aupair mit AIFS
Caro
in Australien
(2013-2015)

Christmas!

Jap. Weihnachten ist vorbei. Zum Glück!! Wie das Weihnachten bei mir ablief?? Naja ob ihr das wirklich wissen wollt weis ich auch nich so genau aber ich habe im letzten Eintrag geschrieben das ich es euch erzählen werde also werde ich das auch tun :)

Alsoooo ich euch ja allen bekannt ist, wird in Deutschland am 24. Weihnachten gefeiert und abends werden die Geschenke ausgepackt. Wir waren am 24 auf einer kleinen Weihnachtsfeier von Jennas arbeit. Davor hat mir mein Gastpapa noch ausdrücklich gesagt ich soll mich benehmen da sind ganz viele Polizisten (als würde ich mich nicht benehmen :D). Auf jeden Fall war es ziemlich witzig dort. Einer der Polizisten hat sich als Santa vergleidet und den Kindern geschenke gegeben die die Eltern vorher eingepackt haben. Naja Denby hatte bisschen Angst vor dem Santa Claus und hat angefangen zu weinen und erst aufgehört als wir ganz weit weg von ihm waren. Also Familienfoto mit Santa wurde dann wohl nix. Naja vielleicht ja nächstes Jahr. Danach hat mir ein Arbeitskollege von Jenna lauter Sachen auf deutsch erklärt und hinterher immer gefragt ob es stimmt was er sagt. Erstaunlicher weise wusste er immer was er sagt und hat es auch sehr deutlich und verständlich ausgesprochen. Normalerweise versteht man überhaupt nich was die Aussies sagen wenn sie versuchen Deutsch zu reden! Danach sind wir noch Lichter anschauen gegangen :) Wie der abend ausgegangen ist habe ich ja schon im letzten Eintrag geschrieben. 

 

Als ich dann voller Freude am 25. gegen 8 Uhr (!) aufgewacht und runter gegangen bin wurde meine Freude ziemlich schnell zerstört. Ich musste sehr gleich feststellen, dass meine Gastfamilie die Geschenke ohne mich aufgemacht hat. Nur meine und die wo ich für die Familie hatte lagen noch unterm Baum. Das war erstmal eine super große Enttäuschung da ich mich darauf am meisten gefreut hab. Nun ja der Tag musste ja weiter gehen. So 30 Minuten später hat man dann die Sirene vom Feuerwehrauto gehört. Jeweils eine Person von der Feuerwehr, der Polizei und dem Krankenwagen haben sich als Weihnachtsmann verkleidet und sind (mit Sirene damit man aus den Häusern kommt) durch Newman gefahren und haben Süßigkeiten verteilt. Nun ja, der Krankenwagen kam in unserem Viertel irgendwie nicht vorbei und die Polizei hat uns einen Privatbesuch abgestattet :) 

 

Nachdem ich dann noch einige Tränenreiche Stunden auf dem Sofa verbracht hab und Weihnachtslieder gehört bzw. im Fernsehen geschaut hab gab es dann Mittagessen. Zum Mittagessen gab es alles mögliche. Zum Beispiel überbackenen Brokoli und Kartoffeln und solche Sachen. Nach dem essen habe ich dann meine Geschenke ausgepackt.

Von der Oma hab ich ein Armband mit einer Perle aus Broome bekommen. Von meinen Gasteltern ein Päckchen Gummibärchen, einen Gutschein für den Surfshop und neue Flip Flops, weil die wo ich von ihr immer an hatte mir eine Nummer zu groß waren (Dabei ist eine Nummer ja wirklich egal :D) 

Von meiner Mama gab es ein riesen Päckchen Gummibärchen, ein Oberteil und eine Hose, eine Plek Box mit Pleks und eine richtig tolle Kette! 

Nachdem ich meine Geschenke ausgepackt hat meine Gastfamilie die Geschenke von mir ausgepackt. Denby hat ein Handtuch mit ihrem Namen darauf bekommen, Jenna und Mick jeweils eine kleine Schneekugel die man an den Weihnachtsbaum hägen kann. In Micks Kugel steht 'frohe Weihnachten Michael' und in Jennas 'Beste Mama'. Sie haben sich darüber sooo sehr gefreut dass ich das Gefühl hatte ich hab gerade ihr Leben verschönert... dabei sind es ja nur lauter Kleinigkeiten... Aber ich finde es schön wenn sich Menschen über Kleinigkeiten freuen können!

 

Ja jetzt ist Weihnachten und damit auch mein Heimweh zum Glück vorbei. Klar vermisse ich meine Familie und meine Freunde. Aber ich muss sagen, dass das viele schreiben und Skypen sehr gegen das Heimweh hilft. Obwohl ich das echt nicht gedacht hätte. Einmal in der Woche wird mindestens nach Deutschland geskyped und das ist auch gut so :)